Planox® Schaltbare Reibkupplung

Planox® PM, mechanisch schaltbar

Die mechanisch einschaltbaren Planox®-Mehrscheiben-Reibkupplungen der Bauart PM zeichnen sich besonders durch die federnde Anpressung der Reibelemente aus. Durch diese elastische Anpressung werden Drehmomentspitzen während des Einschaltvorganges reduziert. Die Standard-Ausführungen sind in den Kerngrößen ab Lager lieferbar. Die Planox®-Kupplung PM wird als Welle/Welle- (PMW) oder Welle/Flansch-Ausführung (PMF) geliefert.

Drehmomentbereich 150 Nm bis 6.100 Nm

Planox® PMA, mechanisch schaltbar - Gehäuseausführung

Die Ausführung der Planox®-Schaltkupplung im Gehäuse ist für den Anbau an Dieselmotoren entwickelt worden. Die komplette Kupplung, einschließlich Lagerung ist in der sog. Gehäuseglocke untergebracht, die nach dem Anbau mit dem Motor eine Einheit bildet. Die stark dimensionierte Lagerung der Antriebswelle im Kupplungsgehäuse lässt eine Leistungsabnahme über elastische Kupplungen, Gelenkwellen oder Riementriebe zu.

Drehmomentbereich 150 Nm bis 6.150 Nm
Gehäuseanschluss SAE 6 bis SAE 00
Schwungradanschluss 6“ bis 18“

Planox® PP, pneumatisch schaltbar

Bei der pneumatisch einschaltbaren Planox®-Kupplung der Bauart PP wird die Druckluft axial durch die Welle in den Ringzylinder geführt und bestimmt so das Drehmoment. Der eintretende Verschleiß wird über den Kolbenweg automatisch ausgeglichen. In Kombination mit elastischen Kupplungen eignet sich die Bauart PP besonders als Sicherheitskupplung z. B. Extruder in der Kunststoffindustrie, welche auf unseren eigens für diese Anwendung hergestellten Prüfständen getestet, eingelaufen und eingestellt werden.

Drehmomentbereich 150 Nm bis 1.000.000 Nm

Planox® PP, pneumatisch schaltbar

Bei der pneumatisch einschaltbaren Planox®-Kupplung der Bauart PP wird die Druckluft axial durch die Welle in den Ringzylinder geführt und bestimmt so das Drehmoment. Der eintretende Verschleiß wird über den Kolbenweg automatisch ausgeglichen. In Kombination mit elastischen Kupplungen eignet sich die Bauart PP besonders als Sicherheitskupplung z. B. Extruder in der Kunststoffindustrie, welche auf unseren eigens für diese Anwendung hergestellten Prüfständen getestet, eingelaufen und eingestellt werden.

Drehmomentbereich 150 Nm bis 1.000.000 Nm

Planox® PPA, pneumatisch schaltbar, Gehäuseausführung

Die pneumatisch einschaltbare Planox®-Kupplung der Bauart PPA entspricht in Funktion und Wirkungsweise der Bauart PP. Durch die sog. Gehäuseausführung ist sie identisch mit der Bauart PMA im Bereich der Abmessungen, Anwendungen und Drehmomentangaben, wobei die Leistungsabnahme ausschließlich über Riementriebe oder vergleichbare Antriebselemente erfolgen kann.

Drehmomentbereich 150 Nm bis 10.500 Nm
Gehäuseanschluss SAE 6 bis SAE 00
Schwungradanschluss 6“ bis 24“

Planox® PPR, pneumatisch schaltbar, radiale Luftzufuhr

Bei der pneumatisch einschaltbaren Planox®-Kupplung der Bauart PPR erfolgt die Druckluftzufuhr radial. Das Schaltteil, bestehend aus Zylinder und Kolben, läuft auf Schrägkugellagern, über die die erforderlichen Anpresskräfte übertragen werden. Das aus der Reibung der Schrägkugellager resultierende Moment wird über eine Drehmomentstütze gegen das Fundament oder den Rahmen abgefangen. Der eintretende Verschleiß wird über den Kolbenweg automatisch ausgeglichen.

Drehmomentbereich 180 Nm bis 22.000 Nm

Planox® PPRA, pneumatisch schaltbar, Gehäuseausführung, radiale Luftzufuhr

Die pneumatisch einschaltbare Planox®-Kupplung der Bauart PPRA entspricht in Funktion und Wirkungsweise der Bauart PPR. Durch die sog. Gehäuseausführung ist sie identisch mit der Bauart PMA im Bereich der Abmessungen, Anwendungen und der Drehmomentangaben.

Drehmomentbereich 150 Nm bis 15.000 Nm
Gehäuseanschluss SAE 6 bis SAE 00
Schwungradanschluss 6“ bis 24“

Planox® PHA, hydraulisch schaltbar, Gehäuseausführung

Bei der hydraulisch einschaltbaren Planox®-Kupplung der Bauart PHA erfolgt die Ölzufuhr axial durch die Welle. Die Bauart PHA entspricht in den Abmessungen, Anwendungen und Drehmomentmessung der Bauart PMA, wobei die Leistungsabnahme ausschließlich über Riementriebe oder vergleichbare Antriebselemente erfolgen kann.

Drehmomentbereich 765 Nm bis 17.300 Nm
Gehäuseanschluss SAE 6 bis SAE 00
Schwungradanschluss 8“ bis 21“

Planox® PHRA, hydraulisch schaltbar, Gehäuseausführung, radiale Ölzufuhr

Die hydraulisch einschaltbare Planox®-Kupplung der Bauart PHRA entspricht in Funktion und Wirkungsweise der Bauart PPR. Durch die sog. Gehäuseglocke ist sie identisch mit der Bauart PMA hinsichtlich der Abmessungen, Anwendungen und der Drehmomentangaben.

Drehmomentbereich 765 Nm bis 17.5300 Nm
Gehäuseanschluss SAE 6 bis SAE 00
Schwungradanschluss 8“ bis 21“

Planox® PHRT, hydraulisch ausschaltbar

Die hydraulisch ausschaltbare Planox®-Kupplung Bauart PHRT entspricht in Funktion und Wirkungweise der Bauart PPRT. Lediglich das Schaltteil unterscheidet sich aufgrund des verwendeten Schaltmediums (Hydrauliköl).

Drehmomentbereich 1.100 Nm bis 270.000 Nm

Planox® PT, druckfedergeschaltet

Durch die permanent vorgespannten Druckfedersäulen wird ein definiertes Drehmoment erzeugt. Wird
das eingestellte Drehmoment während des Betriebes überschritten, rutscht die Planox®-Kupplung
Bauart PT durch und schützt so den Antriebsstrang vor Schäden. Der auftretende Verschleiß wird automatisch über die Druckfedern ausgeglichen und kann bei Bedarf auch nachgestellt werden.

Drehmomentbereich 1.320 Nm bis 990.000 Nm

Planox® PPT, pneumatisch ausschaltbar, axiale Druckluftzufuhr

Die pneumatisch ausschaltbare Planox®-Kupplung Bauart PPT beruht auf den beiden Konstruktionsmerkmalen der Bauart PP und PT. Die Drehmomentübertragung wird über Druckfedern realisiert, das Ausschalten erfolgt über pneumatischen Druck, der axial durch die Welle zugeführt wird. Im drucklosen Zustand ist die Kupplung automatisch über Federanpressung eingeschaltet, so dass während des Betriebes kein Betätigungsmedium dauerhaft anstehen muss.

Drehmomentbereich 1.100 Nm bis 825.000 Nm

Planox® PPRT pneumatisch ausschaltbar, radiale Druckluftzufuhr

Die pneumatisch ausschaltbare Planox®-Kupplung Bauart PPRT entspricht in Funktion und Wirkungsweise der Bauart PPR und ähnelt hinsichtlich des Schaltprinzips der Bauart PT. Die Drehmomentübertragung wird über Druckfedern realisiert, das Ausschalten erfolgt über pneumatischen Druck, der radial zugeführt wird.

Drehmomentbereich 1.100 Nm bis 270.000 Nm

  Suche