Conax® - CM / CR - Schalt- und Rutschkupplungen

Conax® - Schaltkupplung Bauart CM

Charakteristisch für die Conax® - Schaltkupplung ist der zwischen den konischen Tellerscheiben lose bewegliche, symmetrische Reibring. Er ist in sechs Segmente geteilt, die durch eine Zugfeder zusammengehalten werden. Axiale Verschiebungen der Wellen werden bei ausgeschalteter Kupplung in der Bohrung des Mantels ausgeglichen. Die Anpresskräfte heben sich im System auf, eine axiale Belastung der Maschinenlager bei geschalteter Kupplung erfolgt nicht.

Conax® - Rutschkupplung Bauart CR

Die Conax®-Rutschkupplung Bauart CR soll Maschinenteile vor der Zerstörung schützen, wenn es zu Überlastung oder Blockierung der Arbeitsmaschine kommt. Die Conax®-Rutschkupplungen werden größenabhängig in zwei Grundarten hergestellt. Die Größen 0,5 bis 25 werden mit einem Gewindering nachgestellt. Bei den Größen 50 bis 200 sind hierfür Gewindebolzen mit Tellerfederpaketen vorgesehen. Bei beiden Bauarten ist eine genaue Einstellung des Drehmomentes möglich.

  Suche